Developed in conjunction with Joomla extensions.

  • Veranstaltung
    Ein hochaktuelles Thema stand am 5. Oktober in der Bonner Akademie auf der Tagesordnung. Aydan Özoğuz, Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, diskutierte die Frage „Wer ist wir? Einwanderung und die Angst vor dem Identitätsverlust“ gemeinsam mit Dr. Jasper von Altenbockum, Innenpolitikchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Farhad Dilmaghani, Leiter und Gründer der Initiative „DeutschPlus“, und Jagoda Marinić, Schriftstellerin und Autorin. 
  • Veröffentlichung: Publikation zum Forschungsprojekt
    Das Forschungsprojekt "Wieviel Islam gehört zu Deutschland? Integrationserfahrungen junger und alter Menschen in einer säkular geprägten Gesellschaft am Beispiel des Ruhrgebiets", das die BAPP in Kooperation mit der Essener Brost-Stiftung und unter Schirmherrschaft von Bundespräsident a.D. Christian Wulff seit 2015 durchführt, beschäftigt sich eingehend mit dem Integrationsangebot im Ruhrgebiet: Wie ist dieses aufgestellt? Wo liegen seine Stärken? Wo gibt es aber auch noch Potenziale zur Weiterentwicklung der Integrationsarbeit im Revier? Diese Fragen beleuchten wir im Rahmen der Publikation "Integration vor Ort - Praxiserfahrungen aus dem Ruhrgebiet".

    +++ Die Publikation gibt es hier als PDF-Download +++
  • Buchvorstellung

    Gemeinsam mit dem Autor Dr. Moritz Küpper stellte die Bonner Akademie am 13. September 2017 ihre vor kurzem im Tectum Verlag erschienene Publikation "Rücktritte: Über die Kunst, ein Amt zu verlassen" vor. In der anschließenden Podiumsdiskussion berichteten der frühere Manager Dr.-Ing. e.h. Hartmut Mehdorn, die ehemalige Intendantin Dagmar Reim und der frühere NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans von ihren unterschiedlich gelagerten Rücktrittserfahrungen. Die Veranstaltung moderierte Stefan Weigel von der Rheinischen Post.
  • Diskussionsveranstaltung
    Über „Sozialpolitik heute - Herausforderungen in einer gespaltenen Gesellschaft“ diskutierte der Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck gemeinsam mit Prof. Dr. Georg Cremer, ehemaliger Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes e.V., Heike Göbel, verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und Prof. Dr. Frank Nullmeier, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen und Leiter der Abteilung "Theorie und Verfassung des Wohlfahrtsstaates" des Zentrums für Sozialpolitik, am 12. September in der Bonner Akademie. Dr. Helge Matthiesen, Chefredakteur des Bonner General-Anzeigers, moderierte die Veranstaltung.

Forschung

Die Forschungsarbeit der Bonner Akademie findet im angegliederten Think Tank statt, dem bekannte Wissenschaftler und praxiserfahrene Experten angehören. Der Think Tank teilt sich in mehrere Forschungsgruppen auf, die sich mit unterschiedlichen Zeithorizonten mit verschiedenen praxisbezogenen Fragestellungen beschäftigen.
Mehr zu diesem Thema

Veranstaltungen

Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch. Die Veranstaltungen varieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.
Mehr zu diesem Thema

Lehrveranstaltungen

Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) bietet ihren Mitgliedern ein praxisnahes und vielfältiges Lehrprogramm an. Die Seminare werden von praxiserfahrenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien im "Tandem" mit renommierten Wissenschaftlern geleitet.
Mehr zu diesem Thema