Die neue Folge von „Rheinhören – der Podcast aus der Bundesstadt“

in Neuigkeiten / am

Wir freuen uns, Ihnen die nächste Folge unseres Podcasts: „Rheinhören! Der Podcast aus der Bundesstadt“ präsentieren zu dürfen.

Dieses Mal mit Prof. Dr. Christiane Woopen, Medizinethikerin und Politikberaterin. In dem Gespräch mit unserem Moderator Michael Hirz spricht die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die soziale Gerechtigkeit sowie über die Impfpriorisierung und ihre potentiellen Folgen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Wie immer gilt: Rheinhören lohnt sich!

Umfrage: Pandemie und Politik

in Allgemein, Neuigkeiten / am

Die Bekämpfung der Corona-Pandemie scheint in der öffentlichen Wahrnehmung alle weiteren Probleme zu überlagern. Doch wie schätzt die wahlberechtigte Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen die aktuelle Lage ein?

Die Bonner Akademie hat zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa im bevölkerungsstärksten Bundesland nachgefragt.

Die Bonner Akademie im Ruhrgebiet

in Neuigkeiten / am

Für die intensivierte Projektarbeit im Ruhrgebiet, unter anderem im Rahmen des Bildungsprojekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“, wird in Kürze unser Büro „BAPP RUHR“ in der Huyssenallee in Essen seine Arbeit aufnehmen.
Hier werden alle Arbeiten im Ruhrgebiet zusammenlaufen und koordiniert. Damit soll die Zusammenarbeit mit den Projektpartnern vor Ort noch stärker ausgebaut und vertieft werden und zugleich ein Ort des Austausches entstehen.

„Die Bedeutung von Arbeit für gesellschaftliche Teilhabe“

Zwischenpublikation zum Forschungsprojekt „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

Ausgabe 2/2020: „Das Leben mit der Krise“

in Bonner Perspektiven, Neuigkeiten / am

In dieser Ausgabe unseres Magazins Bonner Perspektiven unter dem Titel „Das Leben mit der Krise“ blicken wir auf die unterschiedlichen Lebensbereiche, die von dem Virus betroffen sind.