Forschungsprojekt „China im Spiegel der deutschen Gesellschaft“

Ergebnisse der Forschungsgruppe „China im Spiegel der deutschen Gesellschaft: Images, Einstellungen und Erwartungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur“.

von Test / in Abgeschlossene Forschungsprojekte, Leitartikel /

Die Forschungsgruppe „China im Spiegel der deutschen Gesellschaft: Images, Einstellungen und Erwartungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur“ beschäftigte sich im Jahr 2013 mit den Bildern und Stereotypen über China, die in der deutschen Öffentlichkeit verbreitet werden. Die Berichterstattung über das Land und die darin transportierten Bilder sind in der Vergangenheit wiederholt Anlass zu Spannungen und Missverständnissen zwischen Deutschland und China geworden.

Das Forschungsprojekt hat einen Beitrag zu einem besseren Verständnis des wechselseitigen Verhältnisses von Medien und Gesellschaft geleistet. Im Zentrum standen dabei die inhaltliche Auswertung von deutschen Printmedien sowie die Durchführung von Interviews mit ausgewählten Personen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur.

Praxis-Experten: Hans-Ulrich Klose (l.) und Philipp Mißfelder (r.)

Den Vorsitz der Forschungsgruppe hatte Prof. Dr. Caja Thimm, Medienwissenschaftlerin an der Universität Bonn, inne. Sie koordinierte die Forschungsarbeit in enger Abstimmung mit den Praxis-Experten Philipp Mißfelder, Bundesvorsitzender der Jungen Union, Präsidiumsmitglied der CDU und außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und Hans-Ulrich Klose, Stellv. Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses für die SPD im Bundestag.

Verwandte Themen

„Populismus? Populismen! Programmatische Heterogenität rechtspopulistischer Parteien in Westeuropa“

Das Forschungsprojekt untersucht die Programmatik rechtspopulistischer Parteien mit dem Ziel, Rechtspopulismus in Westeuropa besser zu verstehen und inhaltlich zu vergleichen.

Forschungsprojekt: „Protektionismus und Rechtspopulismus im europäischen Vergleich“

Untersuchung und Darstellung des Wandels und der Erscheinungsformen rechtspopulistischer Parteien zwischen 2000 und 2017.

„Bürger, Demokratie & Politik – Die repräsentative Demokratie in der Akzeptanzkrise?“

Abschlusspublikation zum Forschungsprojekt: „Bürger, Demokratie & Politik – Die repräsentative Demokratie in der Akzeptanzkrise?“.

„Das unternehmer- und rechtspopulistische Doppelgesicht des Machtstrategen Donald Trump“

Abschlusspublikation zum Forschungsprojekt: „Wirtschaftliche und politische Strategien im Crash? Das unternehmer- und rechtspopulistische Doppelgesicht des Machtstrategen Donald Trump“.

Forschungsprojekt: „Wirtschaftliche und politische Strategien im Crash?“

„Wirtschaftliche und politische Strategien im Crash? Das unternehmer- und rechtspopulistische Doppelgesicht des Machtstrategen Donald Trump“

Forschungsbereich „Strategische Fragen der Globalisierung“

Die Bonner Akademie setzt einen neuen thematischen Schwerpunkt: „Strategische Fragen der Globalisierung: Die Handlungsfähigkeit Europas und Deutschlands“.