Multimediale Diskussionsveranstaltung „Vom Bergbau zum Bild – Zur Gründung des Bundesinstituts für Fotografie“

Hier finden Sie Eindrücke der multimedialen Diskussionsveranstaltung mit Thomas Kufen, Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Prof. Dr. Andreas Jacob, Prof. Peter Gorschlüter und Susan Link.

von Redaktion / in Neuigkeiten, Podiumsdiskussionen, Vergangene Veranstaltungen /

Am 27. Juni 2022 diskutierten Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung, Prof. Dr. Andreas Jacob, Rektor der Folkwang Universität der Künste und Prof. Peter Gorschlüter, Direktor des Museums Folkwang in Essen, zum Thema „Vom Bergbau zum Bild – Zur Gründung des Bundesinstituts für Fotografie“. Die Moderation des Abends übernahm die Journalistin und Moderatorin Susan Link. Im Zentrum der Diskussion stand zunächst die historische Bedeutung der Fotografie im Allgemeinen, bevor es im Speziellen um die enge Verknüpfung des Ruhrgebiets mit dem Medium der Fotografie und um die Standortfrage des künftigen Bundesinstituts für Fotografie ging.

Begleitet wurde die Veranstaltung u. a. durch Impulse von Andreas Tyrock, Chefredakteur der WAZ, den Fotografen Till Brönner und Amina Falah, der Journalistin Tanit Koch und Prof. Heinrich Theodor Grütter, Direktor des Ruhr Museum, sowie einer Fotoausstellung.

Vorab bestand zudem die Möglichkeit, an einer exklusiven Führung durch die Ausstellung „Beyond Emscher – Fotografische Positionen aus der Gegenwart“ des Ruhr Museums teilzunehmen.

Bilder: BAPP/ Björn Stork