Pofalla, Ronald, Bundesminister a.D. (Foto; DB AG /
Max Lautenschläger)







Prof. Bodo Hombach, Präsident der Bonner Akademie






Dr. Boris Berger, Vorsitzender des Trägervereins







 

Führungswechsel an der Spitze des Kuratoriums: Der Trägerverein der Bonner Akademie hat Bundesminister a.D. Ronald Pofalla einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums der Bonner Akademie gewählt und wird zukünftig mit dem stellvertretenden Vorsitzenden, Prof. Dr. Dieter Engels, an der Spitze des Gremiums stehen.

Die Berufung des Deutsche-Bahn-Spitzenmanagers in dieses Amt geschah auf Anregung des Präsidenten der Akademie, Prof. Bodo Hombach. Ronald Pofalla folgt in diesem Amt Dr. h.c. Jürgen Gerdes und steht in bester Kontinuität zu seinen Vorgängern, die stets den Charakter der Akademie als Brücke zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien verkörperten. Bevor er in die Wirtschaft wechselte, war er fast ein Vierteljahrhundert Mitglied des Deutschen Bundestages, CDU-Präsidiumsmitglied und schließlich Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes. Seit 2014 gehört er dem Vorstand der Deutschen Bahn AG an und verantwortet dort das Zukunftsressort Infrastruktur.

Als Präsident der Bonner Akademie zeigte sich Prof. Bodo Hombach außerordentlich erfreut über die Berufung eines so erfahrenen und erfolgreichen Politikers und Managers: „Aus seinen Funktionen heraus ist Herr Pofalla bestens mit dem gesamten Themenspektrum der Bonner vertraut. Bis heute machen seine vielfältigen Funktionen unter anderem als Vorsitzender des Petersburger Dialogs und der Kohlekommission deutlich, dass er zukunftsorientiert und praxisnah diskutiert und agiert. Ronald Pofalla bringt somit Eigenschaften und Erfahrungen in einer Breite mit, wie wir sie uns nur für den Vorsitz des Kuratoriums wünschen können um wichtige Impulse für die Arbeit der Akademie zu geben. Für diese neue Aufgabe wünsche ich ihm von Herzen viel Glück und Erfolg!“
 
Der Vorsitzende des Trägervereins, Dr. Boris Berger, zeigte sich ebenfalls hoch erfreut über die gelungene Berufung des neuen Kuratoriumsvorsitzenden: „Mit Ronald Pofalla gewinnen wir einen Vorsitzenden, der praxisnah die Themenfelder der BAPP bespielen wird und die enge Vernetzung der Akademie mit allen Bereichen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien weiter voranbringen wird.“
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen