Prof. Bodo Hombach (Foto: Volker Lannert), Präsident der Bonner Akademie.




Wolfgang Kubicki MdB, (l.) (Foto: FDP) Vizepräsident des deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP und Prof. Dr. Grit Straßenberger (r.) (Foto: Universität Bonn), Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.




Dr. Susanne Gaschke (l.) (Foto: Heike Steinweg), Journalistin und Publizistin, und die Moderatorin Dr. Anna Sauerbrey (r.) (Foto: Kai Uwe Heinrich/Tsp), Ressortleiterin "Causa/Meinung" beim Tagesspiegel.







 

Die alten Volksparteien befinden sich in der Krise. Großer Mitgliederschwund und Wahlergebnisse in einem scheinbar freien Fall nach unten sind hierfür die sichtbarsten Anzeichen. Die politischen Ränder nach links wie rechts scheinen demgegenüber gestärkt zu werden. Die viel diskutierten "Meinungsblasen" in sozialen Netzwerken werden zum Selbstverstärker für radikalere Positionen. Doch gerade dort wo sachliche Diskussionen, um politische Inhalte stattfinden soll, flacht das Interesse und die Beteiligung zunehmend ab. Nicht Bundestagsdebatten finden kaum mehr Beachtung, auch innerparteilich scheinen Debatten mehr der Selbstvergewisserung als der Meinungsbildung zu dienen.

Wenn Parteien den Zugang zu Teilen der Gesellschaft verlieren, wo findet dann heutzutage politische Willensbildung statt? Was sind die Orte des politischen Diskurses? Wie kann das verlorene Vertrauen zurückgewonnen werden? Antwort auf diese und weitere Fragen versucht die Bonner Akademie im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Demokratie in der Akzeptanzkrise“ am 28. Oktober 2019, von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr zu finden.

Wir freuen uns außerordentlich, zu diesem Zweck auf unserem Podium Wolfgang Kubicki MdB, den Vizepräsidenten des deutschen Bundestages und stellvertretenden Vorsitzenden der FDP, Prof. Dr. Grit Straßenberger vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn und Dr. Susanne Gaschke, Journalistin und Publizistin, begrüßen zu dürfen. Dr. Anna Sauerbrey, Ressortleiterin „Causa/Meinung“ beim Tagesspiegel, wird die Diskussionsrunde moderieren.

 

Datum: 28.10.2019, 18.00 bis 19:30 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum,
Heussallee 18-24, 53113 Bonn

+++ Zur Anmeldung für die Warteliste +++

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen