Auftaktpublikation „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft“

Auftaktpublikation zum Bildungsprojekt: „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen am Beispiel des Ruhrgebiets“

Im Rahmen des Projekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“ untersucht die Bonner Akademie gemeinsam mit der Brost-Stiftung und unter der Schirmherrschaft von Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen die Gründe für die wachsende Unzufriedenheit und zunehmende Entfremdung breiter Gesellschaftsschichten von etablierten politischen und gesellschaftlichen Institutionen im Ruhrgebiet. Die Publikation liefert eine Bestandsaufnahme der Situation im Ruhrgebiet und beleuchtet die allgemeine Problematik der wachsenden Parteien- und Politikverdrossenheit.

Neben den bisherigen Forschungsergebnissen des Projekts beinhaltet die Publikation auch die Aufarbeitung des Teilprojekts „Akzeptanzkrise der Demokratie“ von Prof. Dr. Volker Kronenberg sowie Beiträge von den renommierten Wissenschaftlern und Experten Dr. Joachim StampProf. Dr. Karl-Rudolf KorteDr. Simon T. FranzmannProf. Dr. Elmar Wiesendahl und Prof. Manfred Güllner.

Verwandte Themen

Podiumsdiskussion „Alles übertrieben? Von Impfgegnern, Aluhüten und besorgten Bürgern. Corona und die Verschwörungsmythen.“

Der Bericht und das Video der digitalen Diskussionsrunde am 29. Oktober 2020 im Rahmen der Erstsemesterwoche des Wintersemesters 2020/21 an der Universität Bonn

Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft

Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet

„Die Bedeutung von Arbeit für gesellschaftliche Teilhabe“

Zwischenpublikation zum Forschungsprojekt „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

Podiumsdiskussion: „Werte, Bildung, Teilhabe – Perspektiven für die Integration der „Mehrheitsgesellschaft““

Eine Podiumsdiskussion zur Frage „Was eint uns?“ am 29. Januar 2020 im Fritz Café der Universität Bonn

„Die Bedeutung der Quartiersarbeit für die Reintegration der Mehrheitsgesellschaft“

Zwischenpublikation des Projekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

Workshop „Identität und sozialer Zusammenhalt – Zur gesellschaftlichen Bedeutung des Fußballs im Ruhrgebiet“

Am 4. Juli 2019 veranstaltete die Bonner Akademie im Fußballmuseum Dortmund einen Workshop zur gesellschaftlichen Bedeutung des Fußballs im Ruhrgebiet.

Podiumsdiskussion „Sozialer Klebstoff? Die Rolle des Fußballs in Deutschland“

Am 16. Mai 2019 diskutierten u.a. Uli Hoeneß und Clemens Tönnies zur sozialen Verantwortung des Fußballs in Deutschland.

Auftaktpublikation „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft“

Auftaktpublikation zum Bildungsprojekt: „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen am Beispiel des Ruhrgebiets“

Workshop: „Zwischen Strukturwandel und gesellschaftlicher Transformation – Bestandsaufnahme im Ruhrgebiet“

Auftaktworkshop Lokalforum Ruhrgebiet am 29. März 2019

Podiumsdiskussion „Wer hält das Land zusammen? – Repräsentation und gesellschaftliche Teilhabe vor neuen Herausforderungen“

Podiumsdiskussion der Bonner Akademie und der Brost-Stiftung am 22. März 2019 im Bochumer „Jahrhunderthaus“