Auftaktpublikation „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft“

Auftaktpublikation zum Bildungsprojekt: „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen am Beispiel des Ruhrgebiets“

Auftaktpublikation zum Forschungsprojekt: „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft - Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen am Beispiel des Ruhrgebiets“

Im Rahmen des Projekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“ untersucht die Bonner Akademie gemeinsam mit der Brost-Stiftung und unter der Schirmherrschaft von Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen die Gründe für die wachsende Unzufriedenheit und zunehmende Entfremdung breiter Gesellschaftsschichten von etablierten politischen und gesellschaftlichen Institutionen im Ruhrgebiet. Die Publikation liefert eine Bestandsaufnahme der Situation im Ruhrgebiet und beleuchtet die allgemeine Problematik der wachsenden Parteien- und Politikverdrossenheit.

Neben den bisherigen Forschungsergebnissen des Projekts beinhaltet die Publikation auch die Aufarbeitung des Teilprojekts „Akzeptanzkrise der Demokratie“ von Prof. Dr. Volker Kronenberg sowie Beiträge von den renommierten Wissenschaftlern und Experten Dr. Joachim StampProf. Dr. Karl-Rudolf KorteDr. Simon T. FranzmannProf. Dr. Elmar Wiesendahl und Prof. Manfred Güllner.

Verwandte Themen

Umfrage zur Transformation des Ruhrgebiets: Weg von der Industrieregion hin zur Wissens- und Chancenregion?

Im Rahmen der Veranstaltung „Das Ruhrgebiet: Ein Erfolgsmodell für Europa? Transformation von Industrieregionen“ am 30. Juni 2021 gab die Bonner Akademie eine YouGov-Umfrage zur Transformation des Ruhrgebiets in Auftrag. Hier finden Sie die Highlights der Ergebnisse.

„Die Bedeutung Politischer Bildung für gesellschaftliche Teilhabe“

Zwischenpublikation des Projekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

Workshop: „4. Lokalforum – Politische Bildung als Feuerwehr? Über die Bedeutung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung“

4. Lokalforum Ruhrgebiet zum Thema „Politische Bildung als Feuerwehr? Über die Bedeutung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung“ am 29.04.2021

Bericht zur 2. Morgerunde „Politische Bildung und die Ökonomie – ein belastetes Verhältnis?“ am 02.03.2021

Am 2. März fand die zweite BAPP-Morgenrunde als Fortsetzung der erfolgreichen ersten Iteration statt. Auch diesmal ging es wieder darum, Expertinnen und Experten zu vernetzen und außerdem einen Blick auf die konkrete Praxis vor Ort zu ermöglichen. Thematisch knüpfte sie an die erste Morgenrunde zur politischen Bildung an, ging diesmal aber stäker ins Detail über ökonomische Zwänge in der politischen Bildung.

Bericht zur Morgerunde „Politische Bildung“ am 03.12.2020

Am 3. Dezember fand die erste BAPP-Morgenrunde statt. Die Morgenrunde als neues Format zielt darauf ab, einen im kleinen Kreis einen Austausch zwischen Expertinnen und Experten zu ermöglichen. Damit ergänzen sie die Lokalforen Ruhrgebiet, indem sie einen klareren Blick auf die konkrete Praxis vor Ort ermöglichen. Die erste Morgenrunde fand zum Thema politische Bildung statt; aufgrund der aktuellen Corona-Situation digital über Zoom.

Podiumsdiskussion „Alles übertrieben? Von Impfgegnern, Aluhüten und besorgten Bürgern. Corona und die Verschwörungsmythen.“

Der Bericht und das Video der digitalen Diskussionsrunde am 29. Oktober 2020 im Rahmen der Erstsemesterwoche des Wintersemesters 2020/21 an der Universität Bonn

„Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

„Die Bedeutung von Arbeit für gesellschaftliche Teilhabe“

Zwischenpublikation zum Forschungsprojekt „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“

Podiumsdiskussion: „Werte, Bildung, Teilhabe – Perspektiven für die Integration der „Mehrheitsgesellschaft““

Eine Podiumsdiskussion zur Frage „Was eint uns?“ am 29. Januar 2020 im Fritz Café der Universität Bonn

„Die Bedeutung der Quartiersarbeit für die Reintegration der Mehrheitsgesellschaft“

Zwischenpublikation des Projekts „Integrationspolitik für die Mehrheitsgesellschaft – Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge und alte Menschen im Ruhrgebiet“